Tahereh Mafi – Ich fürchte mich nicht

Autor: Tahereh Mafi
Titel: Ich fürchte mich nicht
Erschienen am: 21. Juli 2014
Seiten: 336
Verlag: Goldmann Verlag

Bewertung: 🌙🌙🌙🌙🌙

* Link zum Buch: https://amzn.to/2sL0wXV

Inhalt:

Juliette hat ganz besondere Kräfte. So besonders, dass sie weggesperrt wird, weil ihre Familie sie nicht ertragen kann. Sie ist eine Ausgestoßene – ein Monster. Denn Juliettes Berührungen sind tödlich. Doch das ist nicht alles. Die Welt wie wir sie kennen, existiert schon lange nicht mehr. Juliette bekommt das Angebot als Waffe für das machthaberische Regime zu fungieren. Doch sie will kämpfen, für sich selbst, die Welt, und gegen das Dunkel. Wäre da nicht noch ein Mann an ihrer Seite, der sie beschützen und bewachen soll. Doch sollte man nicht lieber ihn beschützen?

Meine Meinung:

Dieses kleine Büchlein wurde ja sooo gehypted auf Bookstagram. Ich konnte einfach nicht umhin es mir zu bestellen.

»Ich könnte Adam niemals vergessen.

Aber er hat mich schon längst vergessen.«

Als erstes fällt natürlich der einmalige Schreibstil auf, der die Gedanken von Juliette wiederspiegeln soll. Viele Sachen sind durchgestrichen, da sie bestimmte Dinge nicht denken will/soll. Ein Buch in der Art habe ich noch nicht gelesen, es hat etwas Poetisches und dennoch bleibt die Spannung erhalten und man weiß weitestgehend was gemeint ist, auch wenn Juliettes Ausdrücke aus vielen Metaphern bestehen. Über die ersten Seiten wusste ich noch nicht, ob es mir gefällt.

Doch tatsächlich hat sich meines Erachtens die Stimmung im Laufe des Buches total geändert. Der Schreibstil wird auch angenehmer, wahrscheinlich wie Juliette selbst eine Entwicklung durchlebt, die ihre Gedanken ein wenig klärt.

»Ich werde nicht schlafen.

Ich kann nicht schlafen.

Ich will die Schreie nicht mehr hören.«

Es ist wirklich ein fantastisches Buch. Ich wusste nicht, in welche Richtung es sich entwickelt, aber mit dieser Entwicklung bin ich sehr zufrieden und werde die weiteren Teile auch noch lesen. Das Buch ist im Übrigen in Ich- Form geschrieben.

Noch ein kleiner Spoiler am Rande, Achtung:

Am Ende hatte es für mich wirklich einen starken Superhelden – Vibe, den ich einfach klasse fand. Es hat mich stark an Comics erinnert!

Charaktere: 5/5

Handlung: 5/5

Spannung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.